Lademodus...

Dörfer


Dörfer

Lanzarote war die erste der Kanarischen Inseln, die von europäischen Seefahrern bewohnt wurde. Jean de Bethencourts besetzte die Insel im Jahre 1402 für die Spanische Krone. Zu dieser Zeit hatte die Insel eine Bevölkerung von rund 300 Personen. Lanzarote verdankt seinen Namen dem Genueser Seeman Lancelotto Malocello, der in der zweiten Hälfte des XIV Jahrhunderts auf der Insel gelandet war. Er ebnete den Weg für Expeditionen nachfolgender französischer, britischer und spanischer Seeleute und Händler, die die Inselgruppe seinerzeit die "Glücklichen Inseln" (Islas Afortunadas) nannten.


Arrecife ist die politische und wirtschaftliche Hauptstadt der Insel, und beherbergt knapp die Hälfte der Einwohner Lanzarotes. Fünf Autominuten von der Hauptstadt entfernt liegt der internationale Flughafen mit seinen täglichen Verbindungen zu den anderen Kanarischen Inseln, regelmäßigen Flügen zum spanischen Festland sowie den wichtigen europäischen Großstädten. Fischfang und Landwirtschaft waren lange Zeit die wirtschaftliche Basis der Insel. Der Tourismus hat jedoch zusehends an wirtschaftlicher Bedeutung gewonnen. Dadurch entwickelte sich eine hervorragende Infrastruktur bei maximaler Schonung der Landschaft und der eigenwilligen Charakteristik dieser so besonderen Insel.


Die Verantwortlichen der Insel zeigen großes Engagement an der Erhaltung des historischen und insbesondere künstlerischen Erbes, seiner Bauwerke und eindrucksvollen Häuser, seiner lokalen Feste und seiner lokalen Gebräuche... kurz gesagt: der Wiedergabe von Kultur und Folklore. Die bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten  der Insel finden Sie in den Kunst-, Kultur- und Touristen-Zentren. Diese stehen unter dem Patronat der Insel Regierung und wurden vom weltberühmten Künstler César Manrique gegründet. Sie repräsentieren die einmalige Landschaft Lanzarotes sowie seine kulturelle Identität.


Die einzigartige Entwicklung der Insel, mit einem klaren Bekenntnis zum Schutz und Erhalt der Natur und ihrer Umwelt, hat dazu geführt, dass die UNESCO die Insel im Jahre 1993 zum Biosphärischen Reservat ernannt hat.